Wie alles begann …

 

Im Jahr 2014 stellte die Schuldnerberatung des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Rhauderfehn fest, dass die Mittel, die sie in der täglichen Beratungspraxis für kurzfristige Hilfen zur Verfügung hatte, bereits im März jeden Jahres ausgegeben waren. Zu gleicher Zeit stieg aber der Bedarf nach solchen kurzfristigen Unterstützungsleistungen enorm.

Lebensmittelgutscheine oder andere kleine Unterstützungsmaßnahmen waren von dem Zeitpunkt an nur noch schwer zu finanzieren.

Im Diakonieausschuss des Kirchenkreises unter Mitwirkung von Superintendent Gerd Bohlen, Joachim Hacker (†) und der damaligen Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes, Anke Rodemeier (†), wurde die Idee forciert, für den Zweck der Spendenanwerbung einen Förderverein zu gründen.

Im Februar 2015 war dann die Gründungsversammlung des neuen Vereins, deren Gründungsmitglieder sich für den Namen "rückenwind  – Förderverein zur Unterstützung von Menschen in Not" entschieden. Erwin Ranke (Ostrhauderfehn) führte dann als erster Vorsitzender den Verein bis ins Jahr 2019.

© 2020 - rückenwind e.V., designed mit  Wix.com

f_logo_RGB-Blue_144.png

Besuchen Sie uns auf Facebook