Rhauderfehn. Der Verein „rückenwind e.V.“ ruft zu Spenden für Bedürftige im Kirchenkreis Rhauderfehn auf. In einer Presseerklärung schreibt der Verein: „Die gegenwärtige Coronakrise wird die Ärmsten in unseren Gemeinden wirtschaftlich am stärksten treffen. Die zeitweise Schließung der Tafel ist nur ein Indiz für viele noch zu erwartende Folgen. Die Zunahme von Insolvenzen, trotz umfangreich staatlicher Hilfsmaßnahmen, und die allgemein zu erwartetende Rezession werden mit dazu beitragen, die Anzahl der Kurzarbeiter, der von Arbeitslosigkeit Betroffenen und der Hartz-IV-Empfänger zu erhöhen und das Armutsrisiko insgesamt zu steigern. Wir erwarten von daher eine deutliche Zunahme der Fallzahlen bei der Sozial-und Schuldnerberatung.
„Wenn wir langfristig weiter handlungsfähig sein wollen, müssen wir als Verein jetzt ein finanzielles Polster schaffen.“, so der Vorsitzende Andreas Engel.

Erschwerend komme für den Verein hinzu, dass die sonst üblichen Kollekten in den Gottesdiensten des Kirchenkreises wegfallen, da zurzeit keine Gottesdienste stattfinden. Auch Spenden, die anlässlich von Geburtstagsfeiern oder Jubiläen von Zeit zu Zeit eintreffen, entfallen.

 

Wir freuen uns über jedes kleine Zeichen von Solidarität und Nächstenliebe, auch kleine Spenden helfen uns, unsere karitative Arbeit zu tun. Wer dem Verein beitreten und so regelmäßig mit seinem selbstgewählten Beitrag helfen möchte, findet dafür alles auf dieser Seite der Homepage.

 

Das Spendenkonto: rückenwind e.V.,

Volksbank Westrhauderfehn,

 

IBAN: DE 20 2859 1654 0028 6354 00

29.06. : Bereits über 3000,- € eingegangen!
Wir bedanken uns ganz herzlich!  

© 2020 - rückenwind e.V., designed mit  Wix.com

f_logo_RGB-Blue_144.png

Besuchen Sie uns auf Facebook.               und Instagram